BELANO Pressemitteilung Presseberichte Veröffentlichungen und Fachinformationen
BELANO Medical - The Micro­biotics Company
BELANO Medical
The Micro­biotics Company

Presseberichte

Presse­be­richte 2016

17. November 2016

Probio­tische Kosmetik: Mit Bakterien gegen Hautpro­bleme
Mikro­or­ga­nismen als Produkte kennen wir vor allem aus dem Lebens­mit­tel­be­reich: als gesunde Bakterien zum Beispiel im Joghurt, im Käse, im Bier oder im Sauer­kraut. Angeboten werden uns auch zahlreiche – zum Teil mit sehr ungenauen Wirkungs­ver­sprechen versehene – probio­tische Artikel in Droge­rie­märkten oder in der Apotheke.

Ausgehend von diesem Bewusstsein allgemein gesunder Mikro­or­ga­nismen ist in den letzten 10 Jahren eine große Forschungs­vielfalt entstanden, die den „probio­ti­schen Effekt“ unter die Lupe genommen hat. Heraus kamen ein profundes Verständnis für die Welt der „gesunden Bakterien“ und die Prägung des Begriffs der Mikro­biota oder des Mikro­bioms. Diese Ausdrücke umschreiben die Gesamtheit aller Mikro­or­ga­nismen in und an unserm Körper, die – wie man heute weiß – unsere Gesundheit und unser Wohlbe­finden wesentlich mitbe­stimmen.

Quelle: darm-doc.de

08. November 2016

Die neuen Super-Seren
„Seren sind Konzen­trate und damit die aktivste Form eines Wirksto!s,“ so Shiseido Training Director Ursel Krause. Sie haben eine exakte Mission – deshalb sind Hauthelfer wie Vitamine oder Antioxi­dantien stärker dosiert als in normaler Creme. Dadurch erklärt sich auch der meist hohe Preis sowie die extreme Ergie­bigkeit des Produkts. Lipide, also Fette, sind in Seren selten bzw. kaum enthalten. Denn kleinere Wirksto!-Moleküle in wässrigen Konsis­tenzen können einfacher und tiefer in die Haut dringen und die Zellak­ti­vität besser pushen.

Quelle: Maxi-Extraheft 11/16, S. 20

25. Oktober 2016

RTL Punkt 12 Test
… Unsere probio­tische Gesichts­creme im Test. Nach 4 Wochen hat die Testerin ein um 5 Jahre verjüngtes Hautbild.
Jeder kennt die kleinen und auch manchmal die großen Probleme mit Haut. Vor allem im Gesicht sind Rötungen und Unrein­heiten lästig. Aber auch fiese Fältchen wollen wir im Spiegel am liebsten gar nicht sehen. Dafür soll es jetzt eine Lösung geben: Probio­tische Cremes. Sie enthalten Bakterien und versprechen genau aus diesem Grund das Hautbild zu straffen und zum Strahlen zu bringen. Ob die Produkte das auch wirklich halten, haben wir getestet.

Quelle: RTL TV, Mittags­ma­gazin “Punkt 12”

Oktober 2016

Super-Food für die Haut.
… Probiotika bilden in der Kosmetik einen neuen Ansatz …

Quelle: flair, Oktober 2016, S. 154 ff.

Oktober 2016

Probio­tisch pflegen
Quelle: GLAMOUR, Oktober 2016, S. 204

07. Oktober 2016

Das Anti-Aging-Serum
… ibiotics Serum zur Anwendung gegen Hautal­terung …

Quelle: Monaco de Luxe, Ausgabe 2-2016, S. 80

15. September 2016

Gib uns Sporen!
Quelle: Gala Nr. 38, S. 84

6. September 2016

Die besten Cremes entstehen aus Bakterien
In der vergan­genen Woche gab es an dieser Stelle schon den ersten Teil der wichtigsten Fragen, die man sich vor der Hochzeit stellen sollte. Denn sie klären vieles, was später, wenn Gewohnheit und Alltag die Verliebtheit ablösen, zum Problem
werden kann. Wer gemeinsam Kinder aufzieht oder ein Haus abbezahlen muss, lebt kein „Happily Ever After“. Sondern hat mit Problemen zu tun, an die bei der Auswahl des Zucker­gusses für die Hochzeits­torte noch keiner denken mag. Diese Fragen tun es, ihre Beant­wortung gibt natürlich keine Garantie für eine beständige Ehe- aber ein besseres Gefühl für das richtige Ja-Wort.

Quelle: DIE WELT kompakt, 6.9.2016, S. 26

September 2016

Die neue Subkultur.
… “Probio­tische Pflege setzt an der Ursache an: Sie entsen­si­bi­li­siert die Haut quasi wieder.” …
Quelle: DIE WELT kompakt, 6.9.2016, S. 26
Presse­be­richte 2015

Dezember 2015

“Wo mein Geld ist, da bin auch ich.“
Bernd Wegener … finan­ziert als aktiver Investor aussichts­reiche Biotech­firmen.
Quelle: private wealth, Dezember 2015, Heft 04, S. 46 ff.

2. September 2015

Ramona Pop, die Grünen-Chefin im Abgeord­ne­tenhaus, hat … Labore des Biotech­no­logie-Unter­nehmens Organo­ba­lance besucht.
Dabei infor­mierte sie sich über die Möglich­keiten, die die Biotech­no­logie für Entwick­lungen und neue Produkte in der Gesund­heits- und Lebens­mittel-Branche und im Bereich der Bioöko­nomie hat.
Quelle: bz-berlin.de

2. September 2015

Grünen-Chefin infor­miert sich bei Organo­ba­lance
Quelle: labo.de

August 2015

Helico­bacter-Infektion mit Bakterien bekämpfen
Quelle: DZKF 4-2015, S. 23-26

Juni 2015

Bioöko­nomie und medizi­nische Biotech­no­logie
Quelle: 10. Biotech-Report 2015 des vfa bio, S. 43

März 2015

Pro- statt Antibiotika gegen Helico­bacter?
Quelle: transkript 3/2015, S. 40

29. Januar 2015

Milch­säure-Bakterien: Neuer Ansatz gegen H. pylori?
Quelle: Aerztezeitung.de
Presse­be­richte 2014

15. Dezember 2014

Symposium „Beneficial Microbes”: Wissen­schaftler bestä­tigen positive Wirkung gesunder Bakterien
Quelle: labo.de
Scroll to Top